Silvia Schneider

Moderatorin, Schauspielerin, Model und Designerin …

Wir haben uns vor einem Jahr auf der Fashionweek in Berlin kennengelernt, um genau zu sein, auf der Toilette einer großen Veranstaltung. Neben mir vor dem Spiegel stand ein umwerfend anmutiges Wesen in einem derart zauberhaften Dirndl, dass ich nicht umhin kam sie anzusprechen – ohne Neid, sie sah fantastisch aus. Wir waren uns sofort sympathisch und Silvia erzählte mir, dass sie dieses Dirndl auch selbst designed hat. OMG, jetzt hatte ich sie erkannt, vor mir stand Silvia Schneider, Testimonial und kreative Unterstützung des österreichischen Labels SPORTALM, dessen Show wir kurze Zeit zuvor im E-Werk in Berlin bewundert hatten. Kurzum Sympathie auf den ersten Blick und wir beschlossen unbedingt etwas gemeinsam zu machen.

Ich freue mich nun, dass wir dieses tolle Interview zusammen führen konnten. Silvia Schneider, offen und sehr sympathisch, eine sehr schöne und taffe Frau, Moderatorin, Schauspielerin und selbst Designerin eines eigenen Fashion Labels.

Liebe Silvia, was machst Du gerade alles? Du bist eine sehr bekannte österreichische Moderatorin, hast ein Kochbuch herausgebracht, bist Model und produzierst Tutorials und Kurse u.a. zum Thema Glamour Looks und Make up?

Ja, ich bin wohl gerade in einer Vielzahl ganz unterschiedlicher Bereiche aktiv. Vor den Ausgangsbeschränkungen hatte ich bei Dancing Star mitgemacht und noch einen Shopping-Guide herausgebracht – erzählt Silvia lächelnd.

Im Moment arbeite ich wieder ganz intensiv an meiner neuen Kollektion, die im Herbst herauskommen wird und zweimal die Woche produziere ich einen eigenen Podcast, in dem ich aktuelle Themen anspreche, natürlich auch Corona betreffend.

Arbeitest Du bei Deinen Kollektionen mit einem Fashion Label zusammen, ähnlich wie bei Sportalm?

Nein, ich bin mein eigenes Label „Silvia Schneider“ und habe auch den gesamten Herstellungsprozess und Vertrieb unter eigener Flagge – von der Idee bis zur Vermarktung.

Ich produziere in meiner Heimat Krakau in einem kleinen Betrieb mit 9 Näherinnen – diese arbeiten im Augenblick von zu Hause aus.

Wir sind gespannt, wie sieht die neue Kollektion aus? Wer ist die typische „Silvia Schneider“ – Kundin?

Die Kollektion ist eine Mischung aus büro- und abendtauglich, irgendwie ein bisschen an mein Leben angelehnt, ich bin in normalen Zeiten den ganzen Tag unterwegs und gehe von einem Business-Termin zum nächsten und vielleicht am Abend noch zu einem Dinner. So ist auch meine Mode konzipiert, d.h. in sich kombinierbar und vom Tagesoutfit schnell unwandelbar zur Abendgarderobe.

Was ich sehr mag und sich auch in der Kollektion wiederspiegelt ist der Retro-Style der 40er und 50er Jahre. Es werden exklusive, elegante Stücke werden, die in kleinen Produktreihen verkauft werden. Meine Modelle wird es in allen Größen geben, auch für Frauen mit weiblichen Rundungen, deren Schönheit in den femininen Schnitten besonders gut zur Geltung kommt.

Wir sind gespannt, wann wird die Kollektion erscheinen und wo können wir sie bekommen?

Die Kollektion erscheint im Herbst und ist über meinen Online-Shop, über exklusive Kaufhäuser und den Einzelhandel in Österreich zu bekommen.

Vielen Dank liebe Silvia, wir freuen uns schon sehr auf die ersten Aufnahmen und eleganten Teile der aktuellen SILVIA SCHNEIDER – Kollektion!

In den folgenden Videos und Aufnahmen ist Silvia Schneider mit ihren letzten Kollektionen aus der Reihe, Mademoiselle Schneider – “Romy Schneider Schick der 1950er Jahre” und “Nostalgische Eleganz” in raffinierten Schnitten und Silhouetten, zu sehen.

Hier gehts direkt zu Silvia Schneider

Vielen Dank für das tolle Gespräch liebe Silvia!

Photo/Video – Credit Silvia Schneider

„Mademoiselle Schneider“

Inspiriert vom Romy Schneider Schick der 1950er Jahre

Neueste Beiträge

Kategorien

Archive